Schriftgröße: normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Freizeitkunst im Marienborner Pfarrhaus

Sommersdorf, den 21.09.2018

Die Freizeitkunstausstellung im Marienborner Pfarrhaus ist noch einmal geöffnet. Es ist bereits die sechste ihrer Art.

 

„Es steckt viel Fleißarbeit und Liebe zum Detail drin, das wird jeder Besucher, oder besser gesagt Betrachter, schnell merken“, konstatierte Bürgermeister Peter Müller zur feierlichen Eröffnung der seit 2008 alle zwei Jahre stattfindenden Gemeindeausstellung „Freizeitkunst und Handarbeiten“. Zum zweiten Mal bildet das Marienborner Pfarrhaus die Galerie für die überaus facettenreiche Werkeschau Sommersdorfer, Sommerschenburger und Marienborner Hobbykünstler.

 

Eines der Zugpferde von Anfang an und immer wieder mit spektakulären Arbeiten vertreten ist Bernhard Orzel. Ihn als Talent zu bezeichnen, wäre schon fast despektierlich, denn die Schnitzereien des Sommerschenburgers bestechen durchweg mit an Perfektion grenzender Eleganz und Akkuratesse. Blickfang unter Orzels Exponaten diesmal ist ein Sechsspänner, wie er als traditioneller Pferdebierwagen zum Fasstransport genutzt wurde und auch heute noch mancherorts anzutreffen ist.

Besichtigung auch nach Termin

Im vergangenen Winter ist das Gespann entstanden – „originalgetreu, wie sie in Bayern fahren“, erklärt Bernhard Orzel und fügt an: „Der Wagen war für mich in der Anfertigung schlimmer als die Pferde, weil mir die Schnitzerei besser liegt als die Bastelei. Auch die Geschirre waren ziemlich antrengend.“ Und dennoch: Die Kutsche mit ihren 56 (!) aufliegenden Einzelfässern ist voll funktionstüchtig. Die Rösser sind das i-Tüpfelchen. „Ganz toll“, bemerkte dazu eine Besucherin verzückt, „als ob sie wirklich losschreiten.“

Auch den anderen zwölf Ausstellern, das wird im Pfarrhaus sehr deutlich, wohnen Akribie, Vielfalt, Kreativität und Originalität in ihrer Kunstfertigkeit inne. Stellvertretend dafür sei noch die feine von Sieglinde Heine geführte Sticknadel genannt, die eindrucksvolle Fadenwelten entstehen lässt. Und nicht zu vergessen die herzerfrischende Abteilung der beiden Kitas „Regenbogen“ (Sommersdorf) und „Waldkindergarten“ (Marienborn).

Die Freizeitkunst ist regulär nochmals am Sonntag, 23. September, von 14 bis 17 Uhr zu sehen. Gesonderte Besichtigungstermine können telefonisch vereinbart werden. Kontakt: 039400/25 63 (Erika Vogel) oder -50225 07 (Birgit Gutsch)

 

Foto: Der von Bernhard Orzel geschaffene Sechsspänner mit seinen 56 Einzelfässern. Die Pferde haben dem Schnitzkünstler mehr Spaß bereitet als die Kutsche. Foto: Ronny Schoof

 

Text und Foto: Ronny Schoof - Volksstimme

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Freizeitkunst im Marienborner Pfarrhaus