Schriftgröße: normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Aktuelles & Aktivitäten 2024

Sternwanderung: 01.09.2024

 

Hartmannshausen wird wieder zum Treffpunkt der wanderfreudigen Bewohner der umliegenden Dörfer. Dann ist wieder was los im Wald. Da muss man hin. Also den Termin vormerken und am 01.09.2024 in irgendeinem der Dörfer in unserer Gemeinde oder in Harbke mit an den Start gehen.

 

Ort und Uhrzeit werden rechtzeitig kommuniziert.

 

11. Gemeindewandertag

 

"Interzonenbahnhof"

 

Am 02.06.2024 fand der mittlerweile 11. Gemeindewandertag der AGTouR statt. Diesmal ging es in und um den Wallfahrtsort Marienborn durchs Allertal nach Morsleben.

 

Etwa 70 Wanderfreunde aus den drei Dörfern Sommersdorf, Sommerschenburg und Marienborn sowie teils auch Leute von auswärts versammelten sich um 10.00 Uhr an der Orangerie in Marienborn, um mit der AGTouR rund um Reinhard Duckstein auf Entdeckungstour zu gehen. Es gab zahlreiche Info-Stopps mit interessanten Fakten aus der Geschichte und landschaftlichen Besonderheiten des Allertals. 

Das erste Highlight auf der Wanderung bildete der Bahnhof in Marienborn mit seiner unterschiedlichen Nutzung in der Historie. Anfangs als Haltepunkt wuchs seine Bedeutung als Ladebahnhof für allerlei Güter und Viehtransporte aus der Umgebung. Nach dem Krieg war es der Bahnhof, um die sowjetische Besatzungszone zu durchqueren. Nur hier entlang konnten die Alliierten nach Berlin reisen. Danach ging es zum Gelände der damaligen russischen Kompanie und den sogenannten "Russenwald". Vielen war gar nicht bewusst, was in der Nähe verborgen war. Spuren aus der Zeit des kalten Krieges sind noch heute zu sehen. So kann man noch Geschützstellungen, Panzerstellungen und Bunkeranlagen erkennen. Auf dem weiteren Weg nach Alleringersleben berichtete Reinhard Duckstein über die Entwicklung der Industrie in der alten Zeit, von dem Salzbergabbau, den Zuckerfabriken und dem Steinkohleabbau. Zeitweilig wanderte die Gruppe auf dem Bahndamm der "Kalibahn" (Marienborn-Beendorf) in Richtung Morsleben. Dort gab es einen Abstecher zur "Rattenburg", um zu erfahren, woher diese ihren Namen hat. In Morsleben erwartete Heimatfreund Edgar Lahmann die Wandergruppe und informierte über die alten Gebäude der Zollstation aus der Zeit der Kleinstaaterei sowie über die geschichtsträchtige Kirche des Ortes. Am Johannisteich lud der Verein "Dorn und Born" zur Mittagsrast ein. Es gab kalte und warme Getränke sowie Gegrilltes. Zurück ging es am Bischofswald vorbei nach Marienborn zum Startpunkt, der Orangerie. Hier bestand die Möglichkeit, zu Kaffee und Kuchen einzukehren.

 

Abschließend lässt sich zusammenfassen, dass der 11. Gemeindewandertag wieder ein voller Erfolg war. Ein riesiges Dankeschön an alle, die diesen Tag organisiert haben. 

 

Man darf gespannt sein, was sich die AGTouR in 2025 einfallen lässt?

Gemeindewandertag 02.06.2024
Einweihung historischer Dorfrundgang: 24.03.2024

 

Entdecke, wo du lebst – Ein historischer Dorfrundgang in Sommersdorf

 

Als Reinhard Duckstein dieses Projekt beim „Konsumgespräch“ in 2023 vorstellte, war das für viele schon eine spannende Geschichte. Mit den alten Fotos und den vielen Fakten zur Dorfgeschichte wurden eine Menge Erinnerungen geweckt, wie das Dorfleben früher war! Mit einem Rundgang durch das Dorf kann man vieles nachvollziehen. Seit Ostern ist die Installation der vielen Informationstafeln an den entsprechenden Standorten abgeschlossen und zu bestaunen. Bei der Übersichttafel im Ortszentrum, am ehemaligen Pferdeteich, kann man sich orientieren, und startet am Besten auch dort. 

 

Begebt euch auf eine Entdeckertour und erfahrt, was wo in Sommersdorf los war. Wer hat was für wen hergestellt? Wer hat das Korn gemahlen und welcher Bäcker hat aus dem Mehl das Brot gebacken? Wer hat sich um die Kinder gekümmert, wenn die Leute auf den Feldern gearbeitet haben (Erntekindergarten)? Wo waren die Schulen? Welche Kneipe hat die Bevölkerung „durchtränkt“? 

 

Entdeckt es selbst! Macht euch auf den Weg.

 

Ein Projekt eurer AGTouR

Einweihung historischer Dorfrundgang durch unsere Bürgermeisterin

Geführte Wanderungen sind bei entsprechendem Interesse nach vorheriger Anmeldung (siehe Kontaktdaten in der Rubrik: Wir über uns) möglich. Dabei dienen die Routen der Gemeindewandertage als Grundlage. Schwerpunktführungen sind der archäologisch-historische Wanderweg, der Räuberhauptmann Rose Weg und Teile davon, wie zum Beispiel die Großsteingräber im Ostlappwald, Hünengräber der Bronzezeit, vorchristliche Siedlungsplätze, mittelalterliche Wüstungen und vieles mehr.